LOGO

Neusinger  -  Foto  -  Video

02.-03. Januar 2019: Anreise Rohr - Kuda Rah Malediven

REISEBLOG

MALEDIVEN

WINTER 2019

 

Am 02. Januar gegen 14.00 Uhr sind wir zunächst mit dem Auto zur Tiefgarage von Astrids Wohnung gefahren. Von dort ging es zu Fuß zum Schwabacher Bahnhof, mit der S-Bahn zum Nürnberger Hauptbahnhof und mit dem ICE weiter nach München, wo wir kurz vor 17:00 Uhr angekommen sind. Dank pünktlicher S-Bahn waren wir bereits kurz vor 18:00 Uhr am Münchner Flughafen.

Da unser Flieger erst um 21:40 Uhr nach Abu Dhabi ging, hatten wir reichlich Zeit zum Koffer aufgeben und für die Sicherheitskontrolle.

Trotz leichten Schneefalls legte das Flugzeug - eine Boeing 777 - pünktlich am Gate ab. Wegen der Temperaturen unter 0°C musste es aber noch enteist werden, so dass wir mit ca 15 Minuten Verspätung abhoben, trotzdem aber pünktlich gegen 6:40 Uhr (3:40 Uhr deutscher Zeit) in Abu Dhabi ankamen. Der Service von Etihad war sehr gut, das Essen war schmackhaft und es gab sogar Wein und Spirituosen.

Die Umsteigezeit in Abu Dhabi war mit 1:50 Stunden etwas knapp bemessen und wir mussten uns sehr beeilen, da die Warteschlange an der Sicherheitskontrolle extrem lang war. Wir waren etwas erstaunt, dass bei einem Transfer von einem Flug zum anderen eine Sicherheitskontrolle durchgeführt wurde, aber die Sicherheitsmaßnahmen werden immer strenger.

Der anschließende Weiterflug nach Male war sehr interessant, da wir zunächst über die Wüste flogen, danach über eine Gebirgslandschaft im Oman und schließlich über eine Vielzahl von Inseln der Malediven.

Die Ankunft war erneut pünktlich gegen 13:30 Uhr Ortszeit (9:30 deutsche Zeit) und wir wurden von einem Vertreter der Hotelkette Amaya empfangen (die Reise wurde von James Cook organisiert und von Neckermann Reisen verkauft). Nun mussten wir allerdings viel Geduld aufbringen, denn wir wurden zunächst mit einem Domestic Flight nach Maamigili gebracht - allerdings ging dieser Flug erst um 17:30 Uhr und er hatte auch noch 20 Minuten Verspätung. Da wir mittlerweile doch recht müde waren, wir hatten kaum mehr als 3 bis 4 Stunden Schlaf, wurde unsere Stimmung immer schlechter. Außerdem wurde es  mittlerweile Nacht und wir waren uns nicht sicher, ob die anschließende Bootsfahrt zu unserer Insel Kuda Rah bei Nacht noch stattfinden konnte. Es war aber alles kein Problem, wir wurden mit einem Bus am Flughafen abgeholt, zum Hafen gebracht und ein Schnellboot brachte uns  in einer guten halben Stunde zum Reiseziel.

Der Empfang dort war herzlich und die Beach Suite war überwältigend. Nach ca. 25 Stunden Anreise fielen wir nach einem ausgezeichneten Abendessen todmüde in unsere Betten und haben den Schlaf genossen.

 

 

 

IMPRESSUM