11. Februar 2020: Anreise Rohr - Viborg

REISEBLOG

SCHWEDEN

WINTER 2020

 

Das Haus war gemütlich warm, da wir die Heizung bereits am Montag früh über das Internet eingeschaltet hatten und auch sonst war am Haus alles in Ordnung. Die Wasseranlage war schnell durch die Brunnenpumpe befüllt und der Fernseher hat auf Anhieb funktioniert. Das Internet war jedoch nicht verfügbar. Für diesen Fall kann ich jedoch auf mobile Internet zurückgreifen, bis das stationäre Inernet wieder zur Verfügung steht. Dieses Problem ließ sich jedoch schnell beheben - ein Anruf bei unserem Nachbarn Max genügte. Er teilte uns mit, dass er genau an diesem Tag den Glasfaseranschluss an sein Haus bekommen hatte und nur noch den Router einschalten musste, damit wir uns mit ihm verbinden konnten.

 

Glücklicherweise sind meine Rückenprobleme vor etwa 2 Wochen ohne ersichtlichen Grund vergangen und auch die anschließenden Schmerzen in meinem Fuß haben sich in Wohlgefallen aufgelöst. So konnte ich im Gegensatz zum letzten Jahr die Reise nahezu schmerzfrei absolvieren und auch das Tragen der Koffer war kein Problem. Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder.

 

Schließlich haben wir noch auf die reibungslose Reise und gute Ankunft angestoßen, ehe wir doch rechtschaffen müde früh zu Bett gingen.

Auch dieses Jahr war es wieder eine kurze Nacht - wir mussten erneut bereits um 3 Uhr aufstehen. Da die Abflugzeit aber bereits um 6:00 Uhr war, haben wir uns entschlossen, mit dem Corsa direkt zum Flughafen zu fahren - die Ankunft der ersten U-Bahn wäre zu spät gewesen. Unser Freund Peter Mayer ist einige Stunden später mit Matthias zum Flughafen gefahren und hat den Corsa wieder nach Hause gebracht.

 

Nach dem üblichen Check-in und der Sicherheitskontrolle startete die Maschine wegen Sturm in Amsterdam mit etwa 10 Minuten Verspätung um 6:10 Uhr und landete um 7:45 Uhr in Amsterdam. Wegen des immer noch anhaltenden Sturmes war es eine sehr unruhige, heftige Landung.

 

Als Folge des Sturmes kam die Anschlussmaschine nach Stockholm mit zwei Stunden Verspätung aus Wien in Amsterdam an. Dadurch verzögerte sich natürlich der Abflug nach Stockholm entsprechend. Da die planmäßige Zeit zwischen Ankunft in Stockholm und Weiterfahrt mit dem Zug aber dreieinhalb Stunden betrug, war die Flugverspätung kein Problem für uns. Unsere Koffer sind auch angekommen und so fuhren wir um 16:10 Uhr mit dem Zug weiter nach Mora, wo wir pünktlich um 19:30 Uhr ankamen. Unsere Nachbarn Gunilla haben uns freundlicherweise am Bahnhof abgeholt und wir waren gegen 20:00 Uhr müde aber glücklich in unserem Haus in Viborg.

 

Login in den privaten Bereich

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

KONTAKT