14. März 2020: Rückreise

 

REISEBLOG

SCHWEDEN

WINTER 2020

 

Die Rückreise ist Gott sei Dank reibungslos verlaufen. Wir hatten aber durchaus Glück, denn wenige Tage später wurden beide Flugverbindungen wegen des Corona-Virus eingestellt.

Diesnal gingen wir etwas früher als gestern zum Frühstück und nachdem wir fertig gepackt und ausgecheckt hatten, liefen wir den ein Kilometer langen Weg mit unseren Koffern zum Bahnhof. Es war anstrengend, aber problemlos - das Wetter war wolkenlos aber einige Grade unter dem Gefrierpunkt.

Bereits vor 10 Uhr bestiegen wir den Arlanda-Express zum Flughafen - die Tickets hatte ich gestern bereits im Internet gekauft. Der Preis von etwa € 37 (2 Rentner) für die 17 Minuten dauernde Strecke ist im Vergleich zur Fahrt nach Mora (fast 4 Stunden, ca € 20 pro Person) unverschämt hoch.

Am Flughafen war wenig los, es gab keine Warteschlange an der

Sicherheitskontrolle. Nun mussten wir warten, da unser Flug erst um 13:30 Uhr startete. Der Betrieb am Flughafen nahm langsam zu und "normalisierte" nach und nach.

Die Maschine aus Amsterdam kam pünktlich an, wie ich bei Flightradar24 verfolgen konnte und wir flogen auch pünktlich ab.

Der Flug war ein Traum. Es war bis zur holländischen Grenze wolkenlos und wir konnten den Ausblick auf Schweden, vor allem aber auf Dänemark mit der Store Belt Brücke genießen. Das Video vermittelt einen guten Eindruck.

Wir kamen vor der geplanten Zeit in Amsterdam an, landeten auf der Polderbaan.

Die Umsteigezeit war mit 1 Stunde 20 Minuten zwar etwas knapp bemessen, aber da wir überpünktlich ankamen, waren wir bereits eine Stunde vor Abflug der Maschine nach Nürnberg am Gate.

Auch Nürnberg erreichten wir pünktlich gegen 18 Uhr. Matthias hat uns abgeholt, da wir wegen des Corona-Virus vermeiden wollten, mit der U-Bahn zu fahren. Auf dem Rückweg haben wir noch bei Aldi in Stein eingekauft und waren etwa um 19:30 wieder zu Hause in Rohr.

 

 

Login in den privaten Bereich

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

KONTAKT