LOGO

Neusinger  -  Foto  -  Video

17. Juni 2018: Åland-Inseln östlicher und nördlicher Teil

REISEBLOG

SCHWEDEN

SOMMER 2018

23.07.2018:

Hopperstad bis Bleie

,

Wieder ein Tag mit herrlichem Wetter, Sonnenschein bei maximal 23°C, aber Regen in der Nacht.

Am Morgen hatte ich Kreislaufprobleme und es dauerte bis Mittag, bis wir aufbrechen konnten. Direkt vor dem Campingplatz befinden sich die Ruinen der russischen Festung Bomarsund.

 

Hier einige Informationen zu dieser Festung:

Sie war die größte Militäranlage, die jemals in Åland erbaut wurde. Während der schwedischen Ära ab dem 12. Jh. lag Åland in einem innerschwedischen Meer, Finnland und die Åland Inseln gehörten also zu Schweden. Nach dem Krieg zwischen Schweden und Russland 1808/1809 wurde Schweden beim Friedensschluss zur Aufgabe von Finnland und Åland gezwungen. Åland wurde dadurch der äußerste Posten des Russischen Reiches in westlicher Richtung. Bei der russischen Heeresleitung entstand schon bald der Gedanke, Åland zu einer stark befestigten Grenze in Westrichtung zu machen. Die Planung der Festung begann bereits 1812. 1830 wurde mit dem eigentlichen Bau begonnen.

Im Rahmen des Krimkriegs in den Jahren 1853 bis 1856 drang die englische Flotte in die Ostsee vor und griff Orte an der finnischen Küste an. Das attraktivste Ziel war die Festung in Bomarsund. Im August 1854 gingen 12 000 englische und französische Soldaten an Land.

Zugleich näherten sich um die 40 Dampfkriegsschiffe von Süden. Die Verteidigungsanlage war jedoch für Segelschiffangriffe aus nördlicher Richtung gebaut. Am 13. August erfolgte ein Angriff vom Land aus, gleichzeitig setzten Kriegsschiffe die Festung unter massives Kanonenfeuer.

Am 16. August kapitulierte der Kommandant Bodisco. Bomarsund wurde nie fertiggestellt, einige Wochen später wurde die Festung von den Siegern gesprengt. Die Ziegelsteine wurden an verschiedenen Stellen wiederverwendet. Unter anderem sind sie in Gebäuden wie der Uspenskij-Kathedrale und dem Alexandertheater in Helsinki zu sehen.

Beim Frieden von Paris 1856 erreichten die Schweden ein internationales Übereinkommen, das den Russen verbot, Åland zu befestigen. Seitdem ist Åland entmilitarisiertes Gebiet und für åländische Männer besteht keine Wehrpflicht. Die russische Epoche endete mit der Selbstständigkeit Finnlands im Jahr 1917.

 

Wie man im Film und auf den Bildern erkennen kann, sind die Ruinen landschaftlich sehr schön im Bomarsund gelegen und laden zu einem Rundgang und zum Verweilen auf den Felsen ein.

Unser weiterer Weg führte uns zunächst nach Osten. Auf einer kostenlosen Fähre setzten wir zur nächsten Insel Värdå über, ehe die Straße weiter nach Norden führte - am Ende nur noch auf kleinen Inseln, verbunden durch Dämme, links und rechts das Meer. Hier fanden wir die Landschaft , wie wir sie uns als typisch für die Åland Inseln vorgestellt hatten. Eine weitere Fähre hätte uns zur nördlich gelegenen Insel gebracht, aber wir beschlossen, an diesem herrlichen Platz zu verweilen und dann zurück zu fahren.

Bevor wir zum Campingplatz Degersand, auf dem wir bereits bei der Ankunft übernachteten, zurückfuhren, machten wir noch einen kurzen Ausflug nach Südosten, von wo eine Fähre auf die weiter entfernten, östlich gelegenen Inseln führt. Hier fanden wir auch die nachfolgende Übersichtskarte der Åland Inseln mit den Fährverbindungen.

Wie bereits am Anfang beschrieben, hat sich der Himmel am Abend bewölkt und in der Nacht hat es kräftig geregnet. Allerdings konnten wir noch im Freien zu Abend essen und ein Glas Rotwein genießen - übrigens ein sehr guter Wein aus Portugal, den wir in Orsa im Systembolaget gekauft hatten, zu einem durchaus akzeptablen Preis von € 20 für 3 Liter.

 

Wie bereits im Bericht vom Vortag folgt nun ein ausführlicher Film und eine kürzere Diashow:

 

 

19.07.2018:

Atlantikstraße und Trollkirche

20.07.2018:

Bergtour Midsund

21.07.2018:

Alesund Hjörundfjord

24.-26.05.2018:

Anreise Rohr-Viborg

27.-31.05.2018:

Ereignisreiche Erholungstage

03.06.2018:

Copterflug über Icksjön

06.06.2018:

Kajaktour auf Icksjön und Elch mit Kind

12.03..2018:

Schneeberg vor  Wohnzimmerfenster

14.03..2018:

Rückreise

10.06.2018:

Gewitter und Wetterumschwung

15.06.2018:

Fahrt zu den Åland-Inseln

16.06.2018:

Åland-Inseln südlich Mariehamn

17.06.2018:

Åland-Inseln östlicher und nördlicher Teil

18.06.2018:

Fahrt Åland-Inseln nach Vaxholm

19.06.2018:

Stockholms Schärengarten

29.06.2018:

Ausflug Wasserfälle Aussichtsberg

01.07.2018:

Elche

07.07.2018:

Fulufjället

02. bis 13.07.2018:

Junge Eichhörnchen

17.07.2018:

Röros Trondheim

18.07.2018:

Bremsneshatten und -hula

22.07.2018:

Vestkapp bis Hopperstad

23.07.2018:

Hopperstad bis Bleie

24.07.2018:

Fernsehreportage Alde Cider in Bleie

24.07.2018:

Umbau unseres ehemaligen Ferienhauses

26.-28.07.2018:

Rückreise

 

IMPRESSUM